Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   20.09.14 14:44
    Hmm it looks like your s

http://myblog.de/goldpony

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Ont Night in Wicklow!“ oder „Wie ich einen Kulturschock bekam!“ außerdem „ Frühlingserwachen!“

Ihr könnt euch ja nicht vorstellen wie schön das Wetter war die letzten 2 Tage, ich glaube es wird Frühling! Wir hatten so um die 10 Grad und herrlichen Sonnenschein, da ließ ich es mir natürlich nicht nehmen einen wunderbaren Strand Ritt zu machen!

Dabei habe ich auf kölsche Art Passanten belästigt, damit sie ein Foto von mir und meinem Schimmelchen zu machen, irgendwann muss ich euch ja mal zeigen, dass ich auch wirklich da drauf sitze!

Weil wir in der Nacht davor hatten wir einen ekligen Sturm, so mit Windstärke 100000, wurde dabei eine ganze Menge Mist angespült, darunter ein totes Kälbchen. Ich konnte meinen Augen kaum trauen, aber es war wirklich ein totes Kälbchen. Poor Thing!


Hab dann noch Cassie longiert und schon war der Tag fast um, und es konnte endlich losgehen. Auf nach Wicklow, auf in einen irischen Nightclub.

Dabei ist mir eins klar geworden, nein sogar 2 Sachen wenn ich recht drüber nachdenke, erstens, die Schweden und Finnen trinken wie die Löcher und zweitens, dass die Iren wirklich einen Knall haben.

Und zwar ist es ja Nachts doch noch recht kühl, so 2 Grad oder so, und die Damen der irischen Sippschaft haben nichts besseres zu tun als in den kürzesten Röckchen herumzulaufen ohne eine Strumpfhose oder ähnliches zu tragen (dabei sind das auch keine Röcke sondern eher runter gezogene T-shirts!) und dazu ca. 10 cm hohe Highheels, auf denen sie weder laufen können, noch das sie darin irgendwie gut aussähen. Ich will nur mal sagen, ich hatte meine Chucks an!

(Oh Gott ich kam mir so „normal“ vor unter den ganzen aufgetakelten Tussis, die , verzeiht bitte die vulgäre Ausdrucksweise, wirklich billiger als billig waren!)

Marlin und Marlin (ja es gibt 2 von der Sorte, die eine aus Schweden und die andere aus Finnland!)

waren neben mir noch die einzigst normal angezogenen Leute da.

Trotzdem war es ein sehr witziger Abend, denn hier kennt mich ja keiner also kann man so einen Scheiß auf der Tanzfläche veranstalten, was echt witzig ist, und normalerweise nur in der Klapsmühle vorkommt!

Ja um halb 4 war ich dann endlich mal zu Hause, nachdem der „Club“ um 2 Uhr geschlossen hat. (an einem SAMSTAGABEND! Hallo da geht die Party erst los! (Ich sollte das mit den ganzen Klammern lassen, das wird langsam anstrengend!))

Ich hatte so Hunger und wollte dann noch was essen, Marlin und Marlin ebenso und auch Marlin's Freund, ey ohne Witz so eine Schlange vor einem Dönerladen (ES GIBT HIER DÖNER!!!!!!!!!!!!!!) hab ich noch nie gesehen.

Das roch aber so gut, also angestellt und nach 5 Minuten in der Schlange stehen, haben wir uns um entschieden, also alle bis auf ich, aber ich hab ja nichts zu sagen, ich kenne ja nicht mal meine Adresse, geschweige denn, dass ich dem Taxifahrer erklären könnte wo ich hin muss, zum Glück wusste Marlin das!

Wie gesagt um halb 4 lag ich dann im Bett und um 8 Uhr war ich heute arbeiten.

Das nenne ich mal liebe zum Tier! Und die Viecher wissen das gar nicht zu Schätzen :/

Doch es war wieder ein herrlicher Frühlingstag, außerdem ein Sonntag und einfach alles schön.

Bin Jimmy am Strand und Cassie in der Arena geritten, Charly meinte ich reite sie wirklich sehr gut und darf das jetzt öfter machen. Mensch ich war stolz wie Oscar.

Hab gerade mein Geld für die erste Woche bekommen.

Wie gesagt einfach alles perfekt.

Ich verschwinde nun in die Badewanne und fahre Morgen nach Dublin mit Marlin, der Finnin.

Hab euch alle ganz dolle lieb fühlt euch gedrückt und so weiter.

Ach ja ich werde mir wohl die Tage einen Internetstick zulegen, dann bin ich meistens Abends so um 7 Uhr (deutsche Zeit) zu erreichen!

Nur mal zur Information und so!

Haltet die Haare ihr steifen Zähne!


18.1.10 10:07


Werbung


„Das irische Leben“ oder „The irish way of life!“

Mittwoch Abend war ich ja dann mit Marlin verabredet und wir sind in meinen ersten irish Pub gegangen, wo eine original irische Band spielen sollte. Es war wirklich schön, so richtig irisch eben! Marlin hat mir erzählt, dass sie und ihre Freunde sich wohl öfter da treffen und ab da war ich eingeladen mich dazu zu gesellen! Also hab ich jetzt wohl auch original irische Freunde! Wir gehen Morgen Abend in einen Nightclub um ein wenig zu feiern, und am Montag fahre ich wohl mit Marlin nach Dublin! SHOPPEN!!! YEAH!!!! Ich werde natürlich ganz viele Bilder machen, versprochen!


Ach ja heute ist mein freier Tag, normalerweise ist der Montags, aber Montag hatte ich ja meinen ersten Arbeitstag, also wäre das irgendwie doof gewesen da direkt frei zu haben. Den freien Tag brauche ich auch ganz dringend,mir tut nämlich so ziemlich alles weh, nachdem ich ja auch gestern den halben Tag alleine war.

Das war vielleicht was, mein Mitbewohner Chaba, hatte mir morgens gesagt, dass er sich den halben Tag frei nimmt um nach Dublin zu fahren. Er hat mir noch kurz gesagt was ich alles machen muss und ist abgedüst. Ja hallo?! Ok ich leicht überfordert wollte eigentlich mit Hanley zum Strand reiten, wir hatten nämlich wunderbaren Sonnenschein, doch ich wusste nicht welche Trense ich nehmen soll, entweder das Hackmoore, mit dem ich noch nie geritten bin, oder die Trense, doch die hat er letztes mal kaputt gemacht. Also konnte ich ihn doch nur longieren. Voll doof irgendwie, ich hatte mich so auf meinen ersten Strand ritt alleine gefreut, sonst waren ja immer Chaba oder Charly dabei.

Danach musste ich noch mit Rudy gehen, der hat einen Einschuss hinten links gehabt und brauch nun 3 mal am Tag 20 Minuten Bewegung. Voll der hübsche und brave Kerl, der wäre was für Anja!

Ein riesiger Fuchs, Springt ca. bis 1.50 m, und ist auch im Gelände total lieb.

Naja im Moment geht er ja nicht ….

Hab ihn dann noch geputzt und wollte danach Teddy, den Hengst, rein holen. Nur leider ging das nicht so wie ich wollte, kaum hatte ich den Strick an seinem Halfter hat der ein Theater gemacht, hat gebockt, ist gestiegen und all so nen Driss, ich hatte echt Angst vor dem Vieh, hab mich dann schnell aus dem Staub gemacht und meinen irischen und polnischen Mitarbeiter machen lassen.

Die sind ja nicht so klein und zerbrechlich wie ich!!! Die machen das jetzt immer wenn ich alleine da bin haben sie gesagt. Wie nett von denen! Bin richtig erleichtert.

Hab dann schnell die anderen Ponys rein geholt, was nicht leicht war von Sichtverhältnissen von ca. 50 cm. Und such mal 3 Ponys auf der Weide! War nicht leicht, doch ich habe es geschafft! Juhu!

Zum Schluss noch gefüttert und endlich Feierabend!

Lag nur noch in der Badewanne und hab mir einen Film angemacht. Ich war quasi tot!

Mein Finger ist immer noch blau und leicht angeschwollen, doch Gott sei Dank hat meine liebe Schwester mir Voltaren eingepackt, was ich da jetzt täglich drauf schmiere, damit die alten Knochen nicht ganz kaputt gehen!


Heute hab ich dann erstmal bis 11 Uhr geschlafen, wie entspannend sag ich euch, mein nicht durch den Dreck zu laufen und zu reiten und zu misten und zu füttern. Es ist echt erholsam!

Hab nur leider kein Geld auf meinem Handy sonst würde ich Marlin mal kurz eine SMS schreiben und fragen ob sie nicht kurz heute Abend vorbei kommen will, vielleicht einen Film gucken oder so.

Hab aber durch gesaugt, mein Bett gemacht, das Bad geputzt, den Film von gestern zu Ende geschaut, bin mittendrin eingeschlafen , und muss noch Wäsche waschen.

Mal gucken ob ich Charly finde, der soll mir endlich mal fahren auf der linken Seite beibringen, damit ich morgen Abend selber nach Wicklow fahren kann und mich Marlin nicht immer abholen und nach Hause bringen muss.


Morgen geht es wieder an die Arbeit.... Hoffe das Wetter wird gut, und ich berichte euch dann von meinem ersten Besuch in einer irischen Disco. Halleluja!


Edith: Soviel zu meinem freien Tag, da bin ich mir gerade schön um 2 Uhr Mittags die Zähne am putzen, mit meinem weißen Wollpullover, da rennt an meinem Badezimmerfenster ein Pferd vorbei, das da gar nicht langlaufen sollte!!!

Der polnische Helfer sollte die Pferde von der Weide holen, Chaba war nicht da, und die 2 sind ihm weggelaufen. Die armen Jungs wussten überhaupt nicht was sie tun sollten, da bin ich raus, wohlgemerkt mit meinem WEIßEN WOLLPULLOVER!!!!, und hab die Gäule eingefangen. Der Pulli ist jetzt dreckig wie Sau und weicht ein, damit ich die Matschflecken bitte bitte wieder raus kriege, die Tiere sind aber sicher im Stall und auch dem Bein von Rudi geht es soweit ganz gut! (Er hatte ein OP und sollte eigentlich überhaupt nicht laufen, keine Ahnung wer den auf die Weide gestellt hat!)

Wieder ein toller Tag, ich hoffe das geht nicht so weiter!

 


15.1.10 14:51


„Willkommen auf der grünen Insel“, oder „Wie ich mich ein lebte?!“

So nun sind die ersten 4 Tage um und eigentlich fühle ich mich doch recht wohl hier. Und wenn es dann doch mal einen Moment gibt schau ich einfach kurz nach recht (oder links, kommt drauf an wie ich denn gerade stehe) und sehe aufs Meer!

Aber mal von ganz am Anfang....


Als ich am Montag den 10. Januar 2010 aufbrach um endlich mein Abenteuer zu erleben war mir doch etwas mulmig zu mute ob ich das denn wirklich alles so hinkriege wie ich mir das vorgenommen habe. Man kennt mich ja, ich mute mir gerne mal was zu, was dann doch nie so ganz klappen will oder eben nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Aber ich bin doch ganz ohne Erwartungen hierher gekommen, denn gewusst hab ich nicht wirklich viel, außer das die Ponys alle bekloppt sind, eben so wie die Iren und schlimmer als bei meinem Schüleraustausch konnte es ja gar nicht werden!

Naja nach 1 Stunde und 25 Minuten Flug bin ich eeeendlich in Dublin gelandet! Wirklich endlich, denn das Flugzeug war total leer, die Saftschubsen alle unfreundlich und meine wenige Mitreisenden alle am heulen... Alle außer mir, denn irgendwie war ich dafür viel zu nervös!

Ok, dann endlich gelandet raus aus dem Flieger und was sehe ich bitte? SCHNEE! Von Wegen die grüne Insel alles bla bla bla die Insel war weiß, irgendwie war es ja schön!

Dann habe ich meinen Koffer auch ganz schnell bekommen (wirklich schnell innerhalb von 3 Minuten oder so!) und kam raus. Ich dachte da steht jetzt irgendwie jemand mit einem Schild wo Sarah drauf steht oder sonst irgendwas, nein da stand niemand... kein Charlie, keine Babara, kein Max und keine Toni! Ich hab wirklich die Krise bekommen! Hab dann eine halbe Stunde gewartet bis Toni endlich kam, mit Marlin im Schlepptau (von ihr werdet ihr wohl noch öfter lesen, sie ist eine ganz liebe und ich glaub wir könnten gute Freunde werden!!!).

Sind dann fix zum Auto, Koffer rein, Sarah steigt erstmal auf der falschen Seite ein, was ja klar war, wer rechnet schon damit, dass in Irland alles falsch herum ist? Eigentlich jeder, außer mir... -.-'

Waren dann nach 40 Minuten Fahrt endlich am Hof, allerdings war alles dunkel und ich tot müde, sodass ich nur noch meinen Koffer ausgepackt hab, wobei mir dann aufgefallen ist, dass ich meinen doofen Adapter vergessen hab, wollte ich mich heute Abend aber auch nicht mehr mit beschäftigen, sollte ja morgen früh um 8 Uhr losgehen!

Meine erste Nacht war, um auch ja nichts zu beschönigen oder so, wirklich grausam. Aber ich finde die erste Nacht in einem fremden Bett ist immer total schlimm. Also war es klar, dass ich um 5 Uhr morgens nicht wieder einschlafen konnte, wäre ja auch zu schön gewesen.

Toni kam dann um 8 um mich zu wecken, hätte sie sich sparen können, war ja schon wach, Naja sind dann raus, haben die Pferde gefüttert und Toni hat mir alles erklärt und ich hab versucht mir alles zu merken. Danach haben wir die Tierchen raus gestellt, ach ja es lag schon kein Schnee mehr hier. Alles geschmolzen über Nacht, aber fand ich eigentlich ganz gut, denn im Schnee hätte ich nicht reiten können.

Waren dann Frühstücken und haben angefangen die Ponys zu reiten. Sie sind Max alte Springponys, Frodo, Max und Sparrow. Wirklich süße kleine Tierchen! In Max hab ich mich sofort verliebt, er ist so 130 groß Schockfarben und einfach zu süß. Beim reiten war er total bekloppt, aber er ist so SÜß ach eben ein süßes kleines Pony. (Er springt übrigens ca. 1.40!!! Irische Ponys sind eben die Besten!) Frodo ist ja Toni's kleiner Liebling und Sparrow ist eben Sparrow, eine kleine Prinzessin, die Gute!

Danach mussten die 2 Hunter noch gemacht werden, Hanley und Jimmy, ach Jimmy ist wirklich ein hübscher und Charly meinte heute ich kriege ihn bei meinem ersten Hunt! JUHU! Aber geritten bin ich erst Hanley der hat aber so krass auf der Gebiss rumgekaut dass es kaputt gegangen ist ( war so nen Gummi Teil) und er sich damit die Zunge aufgeschnitten hat. Er hat dann geblutet wie Sau und ich bin abgestiegen.

Dann alle Ponys wieder rein, Füttern und der Tag war auch schon zu Ende. War dann Abends noch bei Charly und Babara zum Essen, ach das war schön so richtig Familiär, hab dann an euch gedacht. Ihr würdet sie wirklich mögen liebe Familie! Markus, Charly macht genau so Witze wie du, und so seit ihr ziemlich ähnlich das finde ich gut, denn mit ihm komm ich wirklich gut klar! Aber ich hab ich natürlich viel viel viel viel viel mehr lieb!

So um halb 10 bin ich dann ins Bett und Morgen um 8 wieder aufgestanden. Die zweite Nacht war besser als die erste, wirklich!!!! Ich hab geschlafen wie ein Stein!

Angefangen hat der Tag genau gleich, nur das wir erst Max und Sparrow auf dem Platz geritten sind und dann mit Jimmy und Frodo am Strand waren!!!!

AM STRAND!!!!

Das war soo schön, einfach wundervoll! Mir fehlte nur noch ein weißes Kleid und das wäre wie bei Sarah Connnor in dem kitschigen Video! Eben wie im Film!

Mein riesiger Jimmy war lammfromm, er ist eben ein richtiger Hunter, die haben Nerven aus Stahl und die brauchen sie auch, wo die überall durch müssen! Aber das erfahrt ihr noch früh genug.

Ich hatte dann auch den halben Tag frei und war erstmal baden... so eine Stunde lang, bis das Wasser zu kalt wurde.

Abends kam dann Marlin um Toni zu verabschieden, wir haben „The Notebook“ geguckt. Mir ist das eingefallen, das ich den damals in Irland zum ersten Mal gesehen habe, damals mit Amy meiner Gastschwester in Cork.

Um 10 sind dann beide gegangen. Toni ist ja heute Morgen um viertel vor 8 zum Flughafen gefahren, also war auch heute mein erster Tag ohne sie. Und ich musste alles auf Englisch machen, aber hat alles gut geklappt, hatte ja noch die Hilfe von Chaba.

War dann mit Charly auf Cassie (seiner neuen Stute) und ich auf Jimmy am Strand! Und es kamen Leute aus Schweden die sich die Pony angeguckt haben um eins zu kaufen. Ja ich flieg auch mal eben aus Schweden hier rüber um mir ein Pony zu kaufen!!!! Ich mein ja nur... Mama???

Deswegen bin ich heute auch nur Jimmy geritten und hatte Hanley als Handpferd mit. Gott was ist der mir auf die nerven gegangen, aber brav war er trotzdem. Hatte nur das Bedürfnis mit meinem Bein zu kuscheln, was ich jetzt nicht so geil fand, aber hey, was macht man nicht alles mit für die lieben Tierchen?

Hab dann auch Kathi kennen gelernt, die arbeitet auch für eine Schwester von Charly und kommt ebenfalls aus Deutschland, ich fand sie wirklich nett.

Sie ist schon seit 1 Jahr und 7 Monaten hier und muss im März nach Hause. Ist ja auch lange genug wie ich finde....

Gleic.... Ups war mein Handy... war Marlin, also wo war ich? Ach ja, gleich kommt Marlin, wir gehen in einen Pub, da spielt eine irische Band, ihr Freund kommt auch mit, der ist Ire, ich finde ihn ja irgendwie hässlich, wie jeden Iren bisher, aber jedem das seine!

Ist echt schön wenn man hier jemanden hat mit dem man was machen kann.

So gibt auch noch ein par Fotos für euch lieben Leuchten daheim!

Vermiss euch trotz allem!!!

Hab euch Lieb!

Ach Meike , ich hab Charly gefragt, der kennt keinen.... Musst du wohl bis zum 17 warten! Tut mir wirklich Leid, aber ich freue mich wenn du so bald wie möglich hier aufkreuzt, Ok? Ich liebe dich mein Schatz!


Bärchen, ich hoffe du hast schon ca. 200 Gramm abgenommen sonst wird das nix mir unserer Wette!!! Hab dich lieb mein Großer, du fehlst mir!!


Mutti, bitter vermiss mich nicht zu dolle, ich drücke dir gaaanz doll die Daumen für den 28. aber du schaffst das! Ich glaube an dich


Anja, deine Schuhe retten mir hier das Leben, die sind sooo wunderbar war, ich vermiss dich mein Schatz und freue mich mit dir am Strand zu reiten. Auch wenn die Pferde vielleicht nicht so was für dich sind, Dressur können die nämlich alle nicht, weil entweder rennen die Kopflos durch Parcours oder gehen nur ins Gelände

 Jimmy, mein Hunter

 Beach!! ♥

 

Nochmal mit Rhor (ist irisch und heisst rot gesprochen roar!) und Paris ihr Fohlen!

14.1.10 18:56


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung